thinkabout - Weblog @ myblog.de: SaferSurf active [uggypfbm]




Mein Schreiben, mein Atmen.
(Manfred Hinrich)

Vom Tagebuch des Alltags bis zum zeitlosen meditativen Text in Prosa oder Poesie. Teile mit mir unbeschwerte und schwere Gedanken, und versuche, Grau in Blau zu verwandeln - unter welchem Himmel auch immer.

Meine neue Domain, passwortfrei:

Loading


Kategorien
Achtsamkeit ¦ zum Blog(gen) ¦ Bunt gemischt ¦ Erdlinge ¦ Egon & Nirvan ¦ Gedankensprudel ¦ Gesellschaftlich ¦ Lyrisch-Poetisch ¦ Politisch ¦ Prosa (-isch?) ¦ Quellwasser ¦ Tagebuch ¦ Ungesandtes ¦ Versandtes ¦ Zahlen sprechen ¦ Zeit ¦ Zwischen Tagen ¦
rundum Fussball
Zusatzseiten
Das Huhn, mein Lehrer ¦ Reisen ¦ Unsere Psalmen ¦ Dalai Lama in Zürich ¦ Die Kutsche ¦ Kurzgeschichten ¦ Moment!Aufnahme ¦

Blick gegen Aeschbi, Klappe, die nächste



Blick und Kurt Aeschbacher werden wohl kaum je Freunde werden. Aber der Blick hat schon nach wie vor eine verflixt schmutzige Art, seine Feindbilder möglichst schleimig-anzüglich in die Pfanne zu hauen. Nichts anderes kann ich darin sehen, wenn die Boulevard-Zeitung den Stil der Reportage von Aeschbacher vom Zürcher Opernhaus "klebrig" nennt. Da tut es nichts zur Sache, dass Aeschbachers Moderations-Kolleginnen auch nicht gut weg kommen. Das Ziel hiess einmal mehr Kurt Aeschbacher, ganz klar.

Ich werde nie verstehen, wie die allgemeine Medienlandschaft sich regelmässig darin überbietet, den Verleger Michael Ringier, der dieses widerliche Schmutzblatt eben nicht verlegt, sondern erscheinen lässt, als Ehrenmann und Persönlichkeit über den Klee zu loben. Jemand, der mit solchen Hetzblättern Geld verdient, kann nicht wirklich über diesem Niveau stehen.


Thinkabout
abgelegt in Kategorie Gesellschaftlich
3.3.07 17:51
 
Letzte Einträge: Drüben ist Nr. 3000 erreicht, Wie geht es hier wohl weiter?


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leuchtkind / Website (4.3.07 14:29)
ich les zwar den blick nicht, aber ganz ehrlich: ich fand aeschbis part in der zauberflöten-reportage auch "klebrig"...


Caro (8.3.07 23:26)
bin keine TV-Besitzerin aber seit Neuestem Userin der - völlig legalen - Software *zattoo*.
Kann jetzt also auch mitreden.
Heute das erste Mal Aeschi gesehen - Traumtänzer - ein Seelöwe, ein Traumdeuter und eine 85-jährige Tanzlehrerin.
Um hier mitdiskutieren zu können werde ich aber wohl erst ein paar Sendungen mehr sehen müssen - meinen ersten Eindruck behalte ich einmal für micfh.
Nur so viel vielleicht: Ich habe seine Agilität bewundert.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Creative Commons License
Die Inhalte dieser Seiten sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



Gratis bloggen bei
myblog.de