thinkabout - Weblog @ myblog.de: SaferSurf active [uggypfbm]




Mein Schreiben, mein Atmen.
(Manfred Hinrich)

Vom Tagebuch des Alltags bis zum zeitlosen meditativen Text in Prosa oder Poesie. Teile mit mir unbeschwerte und schwere Gedanken, und versuche, Grau in Blau zu verwandeln - unter welchem Himmel auch immer.

Meine neue Domain, passwortfrei:

Loading


Kategorien
Achtsamkeit ¦ zum Blog(gen) ¦ Bunt gemischt ¦ Erdlinge ¦ Egon & Nirvan ¦ Gedankensprudel ¦ Gesellschaftlich ¦ Lyrisch-Poetisch ¦ Politisch ¦ Prosa (-isch?) ¦ Quellwasser ¦ Tagebuch ¦ Ungesandtes ¦ Versandtes ¦ Zahlen sprechen ¦ Zeit ¦ Zwischen Tagen ¦
rundum Fussball
Zusatzseiten
Das Huhn, mein Lehrer ¦ Reisen ¦ Unsere Psalmen ¦ Dalai Lama in Zürich ¦ Die Kutsche ¦ Kurzgeschichten ¦ Moment!Aufnahme ¦

Durch und durch



Heute ist der erste Durchstich am Gotthard für die Neat erfolgt (Geplanter Eisenbahntunnel durch die Alpen von weit über 50km Länge). Es ist der erste von total acht notwendigen Durchstichen. Die 400m lange Bohrmaschine hat nach einem Vortrieb durch den Berg von 13.5km knapp vier Jahre nach dem Start die Multifunktionsstelle in Faido erreicht. Der Durchschlag erfolgte mit einer horizontalen Abweichung von ca. 5 cm und einer vertikalen Abweichung von rund 2 cm. Die Maschine wird nun überholt und macht sich dann ans nächste Teilstück von 12km.
Die Autobahnvignette für ein Jahr freie Fahrt auf allen Schweizer Autobahnen kostet 40 Franken. VonBeginn an, eingeführt Ende der achtziger Jahre.
Fahren auf Autobahnen ohne Vignette kostet 100 Franken Busse (Vorsicht: Der Bundesrat erwägt gerade, die Busse auf 200 Franken zu erhöhen).

Ich treffe selten ausländische Autofahrer, die den Kauf der Vignette nicht als Zumutung empfinden...

Thinkabout

abgelegt in Kategorie "Lasst "Zahlen sprechen"
Dieses Blog abonnieren
6.9.06 14:52
 
Letzte Einträge: Drüben ist Nr. 3000 erreicht, Wie geht es hier wohl weiter?


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


masterkuki / Website (6.9.06 17:30)
Mit Zumutung oder mit Dankbarkeit zu betrachten? Wer in früheren Jahren viel in der Schweiz, Italien oder Österreich mit dem Auto beruflich unterwegs sein musste und die unendlichen Serpentinen, Staus und ewig anmutende Reisedauer in Erinnerung hat, hat meist mit Dankbarkeit diese Erleichterungen begrüßt und gerne die angemessenen Gebühren bezahlt.



Strandsteine (7.9.06 00:08)
Lieber Thinkabout,
vor ein paar Wochen haben wir einen Film über die Maloche von den Arbeitern gesehen...
da möchte ich die Motzer mal arbeiten sehen....

Diese Menschen leisten etwas großes.
Dann noch der Streß....wenn die Bohrmaschine
einen defekt hat....
oder sie beim Bohren auf brüchigen Felsen stoßen,
alles sehr erschwerende Arbeiten in den verschiedenen Schichten.
Diese Leute beneide ich nicht um ihren Job.
Aber jeder hat halt seine Gabe.
Danke für den Bericht, die Steine

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Creative Commons License
Die Inhalte dieser Seiten sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



Gratis bloggen bei
myblog.de