thinkabout - Weblog @ myblog.de: SaferSurf active [uggypfbm]




Mein Schreiben, mein Atmen.
(Manfred Hinrich)

Vom Tagebuch des Alltags bis zum zeitlosen meditativen Text in Prosa oder Poesie. Teile mit mir unbeschwerte und schwere Gedanken, und versuche, Grau in Blau zu verwandeln - unter welchem Himmel auch immer.

Meine neue Domain, passwortfrei:

Loading


Kategorien
Achtsamkeit ¦ zum Blog(gen) ¦ Bunt gemischt ¦ Erdlinge ¦ Egon & Nirvan ¦ Gedankensprudel ¦ Gesellschaftlich ¦ Lyrisch-Poetisch ¦ Politisch ¦ Prosa (-isch?) ¦ Quellwasser ¦ Tagebuch ¦ Ungesandtes ¦ Versandtes ¦ Zahlen sprechen ¦ Zeit ¦ Zwischen Tagen ¦
rundum Fussball
Zusatzseiten
Das Huhn, mein Lehrer ¦ Reisen ¦ Unsere Psalmen ¦ Dalai Lama in Zürich ¦ Die Kutsche ¦ Kurzgeschichten ¦ Moment!Aufnahme ¦

Hilfe, die Habsburger kommen!



Mal wieder Zeit, Zeitung zu lesen. Die folgende Randnotiz lässt mich den Kopf schütteln. Für mehr bin ich im Moment zu selbstzufrieden:

Den Beobachtern aus dem europäischen Raum, die uns Randständige gelegentlich interessiert in Augenschein nehmen, sei vorab noch verraten, dass der Herr ebenfalls ein schwergewichtiges und "profiliertes" Mitglied der SVP ist und für diese Partei als Nationalrat im Schweizer Parlament sitzt:

Pressemitteilung von Hans Fehr, Präsident der Auns (Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz) zum neuen (erstmaligen) EU-Botschafter in Bern, dem Oesterreicher Michael Reiterer:

Wir brauchen hierzulande keine EU-Propagandisten. Die Zeit der Habsburger Vögte ist längst vorbei.

Man könnte ja über solch haarsträubende Sprüche lachen, wenn es sich bei dem vierschrötigen Fehr um einen Repräsentanten der Schweizer Demokraten oder eines sonst folkloristisch verklärten Trüppchens handelte, aber die SVP ist in manchem Landesteil mittlerweile die stärkste Kraft - und legt noch immer zu. Und die Auns-Veranstaltungen sind zwar eine Versammlung von Krummstengeln paffenden Vaterlandsromantikern, aber denen ist es dabei so brutal ernst, dass Du denkst, die leben nicht im gleichen Land wie Du. Was für ein Stress muss es sein, sich tagtäglich so bedroht zu fühlen...

Aber eben, ich bin halt schon ein hoffnungslos naiv leichtgläubiger und sorgloser Hasardeur an den Schweizer Idealen und sehe einfach die Gefahren nicht.

Wenn ich den Herrn Fehr nun noch daran erinnere, dass der Reiterer und seine Habsburger Kumpane sich neuerdings erdreisten, das höhere Pro-Kopf-Einkommen als wir Schweizer auszuweisen (trotz EU-Mitliedschaft, nicht wegen, natürlich), dann schlafen wir am Ende noch beide schlecht.

Übrigens bin ich auch nicht für einen Vollbeitritt zur EU, der in irgend einer Weise unsere Einrichtungen der direkten Demokratie in Frage stellt - aber ich lebe tagtäglich mit und dank unseren Nachbarn glücklich und zufrieden und fühle mich daher ihnen zugehörig, durchaus so verbindlich wie ein Mitglied eines Vereins.


Thinkabout

abgelegt in Kategorie Politisch
19.1.07 21:24
 
Letzte Einträge: Drüben ist Nr. 3000 erreicht, Wie geht es hier wohl weiter?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Creative Commons License
Die Inhalte dieser Seiten sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



Gratis bloggen bei
myblog.de