thinkabout - Weblog @ myblog.de: SaferSurf active [uggypfbm]




Mein Schreiben, mein Atmen.
(Manfred Hinrich)

Vom Tagebuch des Alltags bis zum zeitlosen meditativen Text in Prosa oder Poesie. Teile mit mir unbeschwerte und schwere Gedanken, und versuche, Grau in Blau zu verwandeln - unter welchem Himmel auch immer.

Meine neue Domain, passwortfrei:

Loading


Kategorien
Achtsamkeit ¦ zum Blog(gen) ¦ Bunt gemischt ¦ Erdlinge ¦ Egon & Nirvan ¦ Gedankensprudel ¦ Gesellschaftlich ¦ Lyrisch-Poetisch ¦ Politisch ¦ Prosa (-isch?) ¦ Quellwasser ¦ Tagebuch ¦ Ungesandtes ¦ Versandtes ¦ Zahlen sprechen ¦ Zeit ¦ Zwischen Tagen ¦
rundum Fussball
Zusatzseiten
Das Huhn, mein Lehrer ¦ Reisen ¦ Unsere Psalmen ¦ Dalai Lama in Zürich ¦ Die Kutsche ¦ Kurzgeschichten ¦ Moment!Aufnahme ¦

Die Kutsche unserer Lebensreise


Nach den Veden (Katha Upanisad 1.3.3-4):

Die bedingte Seele ist der Reisende im Wagen des materiellen Körpers, und die Intelligenz ist der Fahrer. Der Geist ist der Zügel, und die unbeherrschten Sinne sind wie wilde Pferde.



Wir, als Individuum, sind Reisende in unserem materiellen Körper.
Unser Selbst ist in Gemeinschaft mit dem Geist und den Sinnen entweder der/die Geniessende oder der/die Leidende.

Der Geist ist so widerspenstig, dass er manchmal die Intelligenz überwältigt, obwohl er ihr eigentlich untergeordnet sein sollte. Den Geist zu beherrschen, ist so schwierig, wie den Wind einzufangen.
Hier setzt die Meditation an und ist deren Faszination und unser Interesse für sie zu finden: Sie hilft uns, unsere Gedanken zu ordnen, ruhen zu lassen, und sie kann helfen, uns unserer Bestimmung zu öffnen und mit dem gleichen Geist nach unserem Ursprung, nach unserem Warum zu fragen. Nach Gott.
Wir bestimmen mit unserem Geist die Sichtweise unseres ganzen Lebens und die Lebensweise selbst. Er ist der Zügel auf unserer Kutsche...

29.5.05

Creative Commons License
Die Inhalte dieser Seiten sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



Gratis bloggen bei
myblog.de